Marktgemeinde Gastern investiert 2,7 Millionen Euro in die Generalsanierung des Amtsgebäudes

Bürgermeister der Marktgemeinde Gastern – Roland Datler: „Marktgemeinde Gastern investiert 2,7 Millionen Euro in die Generalsanierung des Amtsgebäudes und erzielt dadurch mehrere positive Effekte im Ortskern“

Das Thema Ortskern und dessen Belebung beschäftigt die Entscheidungsträger der Marktgemeinde Gastern schon seit vielen Jahren. Das vor ca. 50 Jahren erbaute „Gemeindehaus“ wird nun generalsaniert. In mehreren Bauetappen wird es in Zukunft die Räumlichkeiten des Gemeindeamtes, ein Bürgerservice, den Postpartner, die Raiffeisenbankstelle, zwei Arztordinationen, zwölf Wohnungen, die Freiwillige Feuerwehr Gastern, so wie Räumlichkeiten für Startups und die Jugend beherbergen. Eine gänzliche Barrierefreimachung, die thermische und haustechnische Sanierung sind ebenfalls Teil des Sanierungsvorganges. Bis Sommer 2022 soll der Ortskern in Gastern in neuem Glanz erstrahlen!

Möglich ist die Finanzierung dieses Projektes nur durch die Unterstützung und sehr gute Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich, das entsprechende Bedarfszuweisungs- und Wohnbauförderungsmittel zur Verfügung stellt!

Auf dem Foto: LR Ludwig Schleritzko, BR Eduard Köck, Bgm. Roland Datler, Vzbgm. Rainer Winkelbauer, Architekt Rudolf Schwingenschlögl, Johannes Tüchler (BH WT)

Foto: Gemeinde
image_print

Das könnte dich auch interessieren …