Katholisches Bildungswerk Gastern – Historische Ansichten aus der Gemeinde ab 17. Oktober 2018




40 Jahre Singgemeinschaft Gastern

Am Samstag, 29. September 2018 fanden die Feierlichkeiten zum 40jährigen Bestehen der Singgemeinschaft Gastern im Kommunalzentrum in Gastern statt. Mit einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Programm, gestaltet vom Männerchor aus Garsten und von der Singgemeinschaft Gastern, wurde das zahlreiche Publikum sehr gut unterhalten. Seitens der Marktgemeinde Gastern wurde eine Dank- und Anerkennungsurkunde für alle Funktionäre und Mitglieder an Obfrau Gabriele Lieb und Chorleiterin Michaela Haidl überreicht. Franz Kainz und Christian Schleritzko, beide langjährige Obmänner der Singgemeinschaft Gastern wurden mit dem Silbernen Ehrenzeichen der Marktgemeinde Gastern ausgezeichnet.

Die Marktgemeinde Gastern gratuliert nochmals herzlich zum 40. Geburtstag und wünscht viele weitere Jahre samt kultureller Schaffenskraft!

Fotos: Gemeinde




68. Nö. Landesfeuerwehrbewerbe vom 29. Juni – 1. Juli 2018 in Gastern

Besonders mutige Festbesucher können sich am Freitag ab 17 Uhr und am Samstag ganztägig beim Bungee-Jumping von einem Kran in die Tiefe stürzen.




Highlights der LFLB 2018

 

 

 




FF Frühwärts 90 Jahr Feier und Fahrzeugsegnung

90 Jahr Feier der FF und Segnung des neuen Fahrzeuges.

Am 10. Juni 2018 feierte die FF Frühwärts gemeinsam mit zahlreichen Ehren- und Festgästen das 90- jährige Bestehen der Feuerwehr und die Segnung des neuen Hilfslöschfahrzeuges HLF 1.

Kommandant Thomas Polt konnte dazu unter anderem Bundesrat Ing. Eduard Köck, Bürgermeister Roland Datler Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Oswald Sprinzl, Abschnittsfeuerwehrkommandant Gerald Dimmel, die Patinnen des alten und neuen Feuerwehrfahrzeuges Hannelore Kainz und Marianne Berger sowie zahlreiche weitere Ehrengäste begrüßen. Bei der Patin des neuen HLF 1, Marianne Berger, bedankte sich Kommandant Thomas Polt sehr herzlich für die großzügige Spende. Der Kommandant bedankte sich weiters bei allen anwesenden Ehren und Festgästen für ihr Kommen und dafür, dass sowohl die Bevölkerung als auch Land und Gemeinde immer wieder ein offenes Ohr für die Wünsche und Anliegen der Feuerwehr haben.

Verwalter Rainer Winkelbauer fasste in seiner Ansprache die Geschichte der 1927 gegründeten Feuerwehr, die bereits beim Gründungsfest am 17. Juni 1928 38 Mitglieder zählte, zusammen.

Der Ankauf des neuen HLF 1 wurde am 11. April 2017 beschlossen, die Lieferung erfolgte im April 2018. Insgesamt kostet das HLF 1 rund 114.000.- Euro. Die Finanzierung übernahm mit 40.000.- Euro der Landesfeuerwehrverband, 37.000.- Euro steuerte die Gemeinde bei, den Rest die Feuerwehr Frühwärts.

Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Oswald Sprinzl hob in seiner Ansprache die drei Säulen des Feuerwehrwesens, Technik, Mannschaft und Ausbildung hervor. Nur wenn diese Hand in Hand gehen, ist eine effektive Hilfeleistung möglich.

Bürgermeister Roland Datler betonte, dass die Feuerwehren nicht nur im Sicherheitskonzept der Gemeinde eine wichtige Rolle spielen, sondern auch für die Aufrechterhaltung des Gemeinschaftslebens in der Gemeinde enorm wichtig sind. Darum wird die Gemeinde auch in Zukunft kräftig bei der Finanzierung von optimaler Ausrüstung ein Partner sein, damit der Bevölkerung im Notfall so rasch wie möglich geholfen werden kann.

Bundesrat Eduard Köck ging auf die manchmal geäußerte Kritik, dass die Ausrüstung der Feuerwehren viel zu teuer wäre ein und meinte, dass man nur mit optimaler Ausrüstung und gut ausgebildeten freiwilligen Helfern rasch und effizient helfen kann. Mit der Indienststellung des neuen HLF 1 wird das Sicherheitsnetz aus Technik und Mannschaft erneuert und gesichert.

Anschließend an die Ansprachen der Festredner segnete Pfarrer Mag. Gerhard Swierzek das neue Fahrzeug und die Glücksbringer, die Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Oswald Sprinzl, Kommandant Thomas Polt übergab. Pfarrer Mag Gerhard Swierzek wünschte der Freiwilligen Feuerwehr in seinen Segensworten viel Glück und wenn notwendig unfallfreie Einsätze nach dem Motto der Feuerwehren.

„Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“

 




DEV Wiesmaden 125 Jahre Glockenturm am 26. und 27. Mai 2018




Flurreinigung im Gemeindegebiet Gastern

Der Verschönerungs- und Dorferneuerungsverein der Gemeinde Gastern organisierte am 7. April 2018 unter der Leitung von Obfrau Hedwig Dietrich bei strahlendem Wetter die diesjährige Flurreinigung.

Abordnungen der örtlichen Vereine und der Jägerschaft starteten in allen Orten der Gemeinde Gastern in kleinen Gruppen und gingen in alle Richtungen Straßen, Güterwege und Waldstücke ab. Hauptsächlich wurden Plastikflaschen, Verpackungen von Süßigkeiten und Zigaretten sowie Dosen und Papierabfälle gesammelt. Auch ein alter Radio war unter den Fundstücken. Eine stattliche Anzahl Müll kam dabei zusammen. Die erfreuliche Tatsache, dass der Müll heuer weniger war, lässt hoffen, dass die Menschen schön langsam umdenken und begreifen, dass jeder Einzelne ein wenig dazu beitragen muss, um unser Zuhause schön und sauber zu erhalten.

Wobei sich hier die Frage stellt – Was hat dieser Müll im Straßengraben oder Wald verloren? Wo doch jetzt schon in allen Gemeinden Wertstoffsammelzentren eingerichtet sind. Für Jause und Getränke sorgte der Verschönerungsverein. Die Obfrau des Verschönerungs- und Dorferneuerungsvereines Hedwig Dietrich sowie der Bürgermeister Roland Datler bedanken sich bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern.

Mithelfende in Gastern waren:

Lukas, Anna und Harald Lieb, Kurt Hammer, Emely und Edeltraude Winkelbauer, Nico und Lorena Dimmel, Martha Steiner, Maximilian Altmann, Gerti Traun,  Karlheinz Piringer, Daniela und Michael Meier, Brigitte Kreutzer, Elfriede Dangl, Andrea Altmann, Herta Fasching, Adelheid und Johann Widhalm, Adolf Gutmann, Wolfgang und Martin Dangl und Obfrau Hedi Dietrich

Bildnachweis: privat          honorarfrei




Weihnachtskindergarten 2017

Fünf Jahre in Folge verkürzen die Mitglieder der Gemeindejugend Gastern nun schon die Wartezeit auf das Christkind. Heuer nahmen das umfangreiche Angebot 29 Kinder der Gemeinde Gastern in Anspruch. Besonders erfreulich: Das Team rund um den Weihnachtskindergarten wurde heuer von vier Jugendlichen (Nina Altmann, Alina Österreicher, Nico und Marc Dangl) tatkräftig unterstützt, die in den letzten Jahren selbst noch zu den Teilnehmern/-innen gezählt haben. Nach einem abwechslungsreichen dreistündigen Programm verließen schließlich alle Kinder voller Vorfreude und mit leuchtenden Augen den Kindergarten – eine schöne Tradition, die auch die ganz jungen Leute aufrechterhalten wollen!

Karina Eggenberger
Obfrau der Gemeindejugend Gastern

Foto: privat

Beim 5.Weihnachtskindergarten mit dabei waren (von vorne nach hinten):

  1. Reihe: Nina Altmann, Alina Österreicher, Jesse Kainz, Leonas Schandl, Karina Eggenberger, Melanie Hirschmann, Elias Altmann, Nico Dangl, Nadine Dangl, Verena Czetina (hinter der Kamera)
  2. Reihe: Melanie Dangl, Kathrin Wagner, Madlene Dangl, Max Bartl, Samuel Gutmann, Laura Österreicher, Nora Schandl, Emely Zwinz, Anna Lieb, Lara Dangl, Laura und Ines Österreicher, Katja Wolf, Julia Ostermayer, Elias Schlosser
  3. Reihe: Nico Dimmel, Lukas Lieb, Jan Immervoll, Elias Österreicher, Lea Miksch, Luca Zwinz, Maximilian Altmann, Jakob Prügl, Nina Dangl, Jakob Schlosser, Lukas Wolf, Lena Fitzinger, Lorena Dimmel, Marc Dangl



Adventmarkt Gastern am 2. und 3. Dezember 2017

Einladung zum Gasterner Advent 2017




Offizielle Eröffnung Gemeinschaftshaus Immenschlag

Am 8. Oktober 2017 wurde das Gemeinschaftshaus der Dorfgemeinschaft Immenschlag nach fast fünfjähriger Bauzeit feierlich eröffnet. Der Obmann DI Daniel Scheidl berichtete, dass rund 2.500 freiwillige Arbeitsstunden geleistet wurden. Bürgermeister Roland Datler blickte nochmals auf den Entscheidungsprozess im Gemeinderat zurück und betonte die Wichtigkeit solcher Projekte für die Dorfgemeinschaft und den sozialen Zusammenhang in den Katastralgemeinden. Die Marktgemeinde Gastern hat das Projekt mit rund € 35.000,– unterstützt. Bezirkshauptmann Mag. Günter Stöger und gratulierte der Dorfgemeinschaft Immenschlag ebenfalls. Den Abschluss des Festaktes bildete die Segnung von Pfarrer Mag. Gerhard Swierzek.

Foto: Gemeinde

Vizebürgermeister Rainer Winkelbauer, Horst Fidler, Bürgermeister Roland Datler, Michael Reininger, Katharina Höng, Dorfgemeinschaftsobmann DI Daniel Scheidl, Bezirkshauptmann Mag. Günter Stöger, Claudia Redl, Bernhard Marischka, Jürgen Scheidl, Anna Koller und Florian Marischka

Foto: Gemeinde

Vizebürgermeister Rainer Winkelbauer, Bürgermeister Roland Datler, Ing. Alois Österreicher, Pfarrer Mag. Gerhard Swierzek, Obmann DI Daniel Scheidl und Bezirkshauptmann Mag. Günter Stöger

 




Herbert Österreicher – Ehrung der NÖ Blutspendezentrale

Herrn Herbert Österreicher aus Gastern wurde für 126maliges Blutspenden seitens der NÖ Blutspendezentrale die Goldene Verdienstmedaille mit silbernem Lorbeerkranz verliehen. Die Überreichung erfolgte durch Herrn Bezirksstellenleiter Mag. Günther Stöger. Mittlerweile hat Herr Österreicher bereits zum 130. Mal an der Blut Spende Aktion teilgenommen.

Foto: NÖN – Hannes Ramharter

Bezirksstellenleiter Mag. Günter Stöger,  Herbert Österreicher, Ortstellenleiter Martin Dangl und Bürgermeister Roland Datler

 




FF Gastern Fahrzeugsegnung und Abschnittsfeuerwehrtag

Am Sonntag den 06.08.2017 war ein großer Tag für die Freiwillige Feuerwehr Gastern. Die Segnung des neuen Mannschaftstransportfahrzeug, ein Ford Transit Custom und der Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnittes Dobersberg standen am Programm.
Um 14:00 Uhr ging es weiter mit den Feierlichkeiten. Der Abschnitts-FF Tag des Abschnittes Dobersberg stand am Programm. Aufgrund der Witterung musste hier jedoch improvisiert werden und der Festakt wurde kurzfristig in die Pfarrkirche verlegt.
Abschnitts-FF Kommandant Gerald Dimmel begrüßte zahlreiche Ehrengäste. Darunter Bundesrat Eduard Köck, Nationalratsabgeordneten Werner Groiß, Landtagsabgeordneten Gottfried Waldhäusl, für die BH Josef Pinkl und von der  Gemeinde  Gastern Bürgermeister Roland Datler. Weiter noch Bezirkskommandant Manfred Damberger sowie seinen Stellvertreter Oswald Sprinzl  und Abschnitts-FF Kommandant-Stellvertreter Franz Eggenhofer von den Feuerwehren.

Foto: NÖN-Hannes Ramharter

Im Rahmen des Abschnittsfeuerwehrtages wurden verdiente Mitglieder der Feuerwehr ausgezeichnet. Von der Feuerwehr Gastern wurde BR Gerald Dimmel für 40 jährige Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens geehrt. Das Verdienstzeichen des NÖ-LFV 2. Klasse in Silber erhielt ASB Werner Traun.
HFM Franz Dangl, LM Daniel Dimmel, LM Gernot Österreicher und ASB Alfred Widhalm jun. wurden mit dem Verdienstzeichen des NÖ LFV 3. Klasse in Bronze ausgezeichnet. Der Abschluss des Festaktes fand im Festzelt statt, wo noch einige gemütliche Stunden verbracht wurden.

Foto: NÖN-Hannes Ramharter




Bezirksbewerbe Feuerwehrjugend am 10. und 11. Juni 2017

Bezirksbewerbe der Feuerwehrjugend am Sportplatz in Gastern




Spendenübergabe in Frühwärts

Im Rahmen der  Jahreshauptversammlung des Dorferneuerungs-und Verschönerungsverein Frühwärts am Samstag, 25. März 2017 wurde der FF Frühwärts von Obfrau Andrea Lutz eine Spende von 2.000,– Euro für den Ankauf des neuen Feuerwehrfahrzeuges der FF Frühwärts überreicht.

Foto: Bürgermeister Roland Datler, Kommandant OBI Thomas Polt, Ortsvorsteher Franz Österreicher, VDF Obfrau Andrea Lutz und Manuela Dangl

 




Tag der offenen Baustelle „Kapelle Ruders“

Der DEV-Ruders lädt zum

Tag der offenen Baustelle
„Kapelle Ruders“
mit Aufsetzen des Kapellenturms

am Samstag, dem 22. April 2017,
ab 10:00 Uhr bei der Baustelle in Ruders ein.

Für Speisen und Getränke ist gesorgt!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch