Verdiente Funktionäre und Mitarbeiter der Marktgemeinde Gastern geehrt

Fotos: Gemeinde Gastern



Nachbarschaftshilfe Plus – Ein Win-Win-Win Projekt




Projektstart „Care4Caregivers“




Ordinationsbetrieb von Dr. Norbert Thurner in Gastern 3-2023




Wohnen im Waldviertel – Gemeinden arbeiten seit 15 Jahren zusammen




Stellenausschreibung für den Bereich Allgemeine Verwaltungstätigkeiten/Bürgerservice im Ausmaß von 25 Wochenstunden




Franz Winkelbauer ist neuer Vizebürgermeister der Marktgemeinde Gastern, Daniela Loidolt aus Frühwärts ist neue Geschäftsführende Gemeinderätin

Foto. Gemeinde

Mit Ende Jänner 2023 hat unser langjähriger Vizebürgermeister Rainer Winkelbauer sein Amt zur Verfügung gestellt. Schon zu Beginn dieser Gemeinderatsperiode legte Rainer Winkelbauer klar, dass er im Laufe der fünf Jahre diesen Schritt setzen wird, sodass seine Entscheidung keine Überraschung mehr war. Sowohl als Gemeinderat, Geschäftsführender Gemeinderat und als Vizebürgermeister unserer Gemeinde zeigte Rainer Winkelbauer großes Engagement und Einsatzbereitschaft bei der Arbeit in unserer Heimatgemeinde. Sein jahrzehntelanges Wirken für die Bevölkerung unserer Gemeinde ist beispielhaft für die kommenden Generationen an Gemeindefunktionären. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Rainer Winkelbauer für die fast zehn Jahre, die er mich als Vizebürgermeister unserer Gemeinde immer tatkräftig und zuverlässig unterstützt hat und wünsche ihm alles Gute für seine weiteren Lebensjahre.

Franz Winkelbauer wurde in der Sitzung des Gemeinderates am 13. Februar zum neuen Vizebürgermeister gewählt. In seinen vielen Jahren als Ortsvorsteher, Gemeinderat und Geschäftsführender Gemeinderat hat er in seinem Heimatort Weissenbach immer Verantwortung übernommen und hat zuletzt speziell als Obmann des Zusammenlegungsverfahrens in der KG Weissenbach maßgeblich dazu beigetragen, dass es neue zeitgemäße Bewirtschaftungsmöglichkeiten und ein entsprechendes Wegenetz für die Landwirte gibt. Franz Winkelbauer stellt sich auf eigenen Wunsch seiner neuen Aufgabe einmal für den Rest dieser Legislaturperiode. Neu im Gemeinderat ist Frau Daniela Loidolt aus Frühwärts, die auch gleich das Mandat als Geschäftsführende Gemeinderätin angetreten hat. Ich wünsche beiden ebenfalls viel Erfolg bei ihrer neuen Tätigkeit und freue mich auf die Zusammenarbeit.

Ihr
Roland Datler
Bürgermeister




Smart Café – organisiert von der Nachbarschaftshilfe PLUS

Teilnehmen dürfen alle interessierten Personen – keine Altersbeschränkungen – keinerlei Verpflichtungen




NÖ Jugend-Partnergemeinde Zertifizierung 2022-2024

Gastern ist wieder eine Jugend-Partnergemeinde. Am 14.10.2022 erfolgte die Überreichung der Zertifizierungsurkunde in Tulln mit der Landesrätin Mag. a Christiane Teschl-Hofmeister. Unsere Gemeinde ist somit wieder eine von 287 Gemeinden die in Niederösterreich für ihre Jugendarbeit ausgezeichnet wurden. Mit der Aktion NÖ Jugend-Partnergemeinde ist gewährleistet, dass Jugendarbeit keine einmalige, sondern eine langfristige Investition in die Zukunft einer Gemeinde und ihrer Jugend ist. Darüber hinaus ist die Zertifizierung ein starkes Zeichen der Jugendpolitik des Landes Niederösterreich.

Foto: NLK/Burchhart

David und Daniela Meier, Christiane Teschl-Hofmeister, Sarah und Michael Meier




Ortsvorsteher Wechsel in Gastern

Erwin Miksch löst Walter Schweichhart als Ortsvorsteher der KG Gastern ab

Mit Ende Oktober dieses Jahres beendete Walter Schweichhart auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit als Ortsvorsteher der KG Gastern. Walter Schweichhart übte dieses Amt über 22 Jahre aus. Wir bedanken uns auch auf diesem Weg ganz herzlich bei ihm für die langjährige und zuverlässige Arbeit!

Die Aufgaben des Ortsvorstehers in der KG Gastern übernimmt Erwin Miksch. In der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, sich für ein öffentliches Amt zur Verfügung zu stellen. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, dass wir Erwin Miksch in seiner neuen Funktion als Ortsvorsteher begrüßen dürfen und wünschen Ihm viel Erfolg bei seiner Tätigkeit!

Foto: Gemeinde



Hochwasserschutzbecken Mödlaglgasse

Am 23. November 2022 erfolgte der Spatenstich für das Hochwasserschutzbecken Mödlaglgasse.

Aufgrund von wiederkehrenden Schäden im Zuge von Starkregenereignissen bei Liegenschaften unterhalb der Mödlaglgasse erfolgt die Errichtung von einem Retentionsbecken. In dem bestehenden Hohlweg (Mödlaglgasse) wird mittels Gelände- und Straßenanpassungen ein Retentionsraum für Starkregenereignisse für etwa 12,7 ha Einzugsfläche geschaffen. Erodiertes Material aus dem landwirtschaftlichen Einzugsgebiet kann hier wirksam zurückgehalten werden. Das Becken wird mit einem Nutzinhalt von ca. 1.220 m³ errichtet. Die Wässer werden über einen neu zu errichtenden Regenwasserkanal DN300 gedrosselt (max. 25 l/s) abgeleitet. Durch die Errichtung des Retentionsbeckens kann ein wirksamer Schutz von Siedlungs- und Infrastrukturflächen des gesamten westlich des Gemeindeamtes gelegenen Ortsteiles vor Hochwasser und Bodenerosion erreicht werden.

Im Zuge der projektierten Maßnahmen müssen teilweise bepflanzte Böschungen gerodet werden. Diese weisen eine Fläche von ca. 1450 m2 auf und werden durch eine Wiederaufforstung im Ausmaß von ca. 1470 m2 ersetzt. Letztere erfolgt durch standorttypische Gehölze wie Birke, Hainbuche, Stieleiche, verschiedene Weidenarten (Salweide, Purpurweide), Feldahorn, Wildkirsche, Schlehdorn und Wildrosen.

Die Planung erfolgte durch das Ingenieurbüro Henninger & Partner GmbH in Abstimmung mit der Abteilung Wasserbau (WA3) des Amtes der NÖ – Landesregierung. Die Bauausführung erfolgt durch den Bauhof der Abteilung Wasserbau. Mit den Vorbereitungsarbeiten wurde bereits begonnen. Mit den Erdarbeiten soll, wenn witterungsbedingt möglich noch heuer begonnen werden. Die Projektfertigstellung ist bis September 2023 geplant.

DI Robert Bruckner | Projektleiter | Henninger & Partner GmbH

Robert Bruckner, GfGR Michael Meier, Vbgm. Rainer Winkelbauer, Bgm. Roland Datler, LR Ludwig Schleritzko, GR Reinhard Puchinger, GfGR Franz Winkelbauer

Foto: NÖN



Amts-, Wohn- und Geschäftsgebäude in Gastern wurde am 25. November 2022 eröffnet

Am 17. November 2019 wurde mit dem Spatenstich der Start der umfassenden Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten beim Amts-, Wohn- und Geschäftsgebäude der Marktgemeinde Gastern eingeleitet! Drei Jahre und ein paar Tage später wurde am 25. November 2022 die Fertigstellung dieses Großprojekts für unsere Gemeinde gefeiert.

Die Belebung des Ortskerns mit 12 neuen Wohnungen, neuen Büroräumlichkeiten und der bereits bestehenden Infrastruktur für das Gemeindeamt mit Bürgerservice und Postpartner, der Freiwilligen Feuerwehr Gastern, der Raiffeisen-SB-Stelle mit dem neu entstandenen lebendigen Bücherschrank, den Arzträumlichkeiten sowie der ansprechend gestalteten neuen Begegnungszone ist das Ergebnis der Bemühungen.

In das Gesamtsanierungs- und Erweiterungsprojekt wurde eine Gesamtsumme von rund 3,5 Millionen Euro investiert. Dafür konnte eine Förderquote von 48 % in Anspruch genommen werden. Der überwiegende Teil der Fördermittel kommt in Form von Bedarfszuweisungen, Unterstützungen aus Dorferneuerungs-, Raumordnungs- und Wohnbauförderungsmitteln vom Land Niederösterreich. Unterstützung aus Bundesmitteln gibt es vor allem im Rahmen der Verbesserungen im Energiebereich. Es zeigt sich auch hier wieder, wie wichtig die Achse Land Niederösterreich – Marktgemeinde Gastern in Bezug auf die Realisierung solcher Projekte ist!

Ein herzliches Dankeschön an Architekt DI Rudolf Schwingenschlögl, der das Schiff manövriert und sicher in den Hafen gebracht. Er zeigte bei diesem Projekt ein umsichtiges Vorgehen, ausgezeichnete Planungen und einen strengen Blick auf das Baubudget! Die Firma Talkner stellte für diese Baustelle einen Baumeister und Polier ab, die in ihrer Tätigkeit immer für Kompetenz am Bau gesorgt haben! Im Bereich der Haustechnik hatte die Firma KPP das Sagen. Es ist gelungen, hier wesentliche Verbesserungen zu erzielen, die gerade in Zeiten steigender Energiekosten sehr wichtig sind. Ein herzliches Dankeschön an alle im Bereich der Haustechnik mitwirkenden Firmen!

Schlussendlich waren es insgesamt 20 Firmen, die bei diesem Vorhaben Hand angelegt und zum Gelingen beigetragen haben!

Fotos: Gemeinde



Seniorenweihnachtsfeier 2022

Die Weihnachtsfeier für Senior(inn)en und Pensionist(inn)en der Marktgemeinde Gastern wurde am 1. Dezember von Darbietungen der Musikschule, des Kindergartens und von der Singgemeinschaft Gastern umrahmt. Durch das Programm führte Vizebürgermeister Rainer Winkelbauer. Bürgermeister Roland Datler berichtete über das Gemeindegeschehen im Jahr 2022 und gab einen Ausblick auf das Jahr 2023. Margareta Korherr rundete das Programm mit Gedichten ab. Pfarrer Mag. Gerhard Swierzek fand besinnliche Worte zur Adventzeit. Zum Abschluss stellten sich alle Protagonisten zu einem Gruppenfoto auf die weihnachtlich geschmückte Bühne.

Fotos: privat



Sicher mit SENaktiv der Österreichischen Gesundheitskasse: Kostenloses Sturzpräventionsprogramm für Generation 60+




Ganzkörperworkout – ab 11. Jänner 2023




Yoga für mehr Achtsamkeit – ab 10. Jänner 2023




Nachbarschaftshilfe PLUS Bericht November 2022




Einladung zur Weihnachtsfeier für Senior(inn)en und Pensionist(inn)en der Marktgemeinde Gastern am Donnerstag, 1. Dezember 2022




Eröffnung des generalsanierten und erweiterten Amts-, Wohn- und Geschäftsgebäudes der Marktgemeinde Gastern am Freitag, 25. November 2022




Zwei Jahre waldsetzen.jetzt