Abschluss Radpass 2018

pdf Abschluss-Radpass 2018




Die aktuellen Gemeindenachrichten 3/2018 befinden sich auf der Seite News zum Nachlesen!




ZIVILSCHUTZ-PROBEALARM am 6. Oktober 2018




Glasfaserausbau in Gastern

Glasfaserinfrastruktur

Marktgemeinde Gastern aktueller Stand – Oktober 2018

Die Arbeiten an der Glasfaserinfrastruktur in unserer Gemeinde wurden über die Sommermonate hindurch zügig weitergeführt. So besteht nun die Möglichkeit jene Liegenschaften bzw. Adressen, die einen Vertrag mit der NöGIG abgeschlossen haben, zu aktivieren.

In den Katastralgemeinden Weissenbach, Ruders, Kleinmotten (inkl. Grünau, Alm, Steinwand) kann daher im Oktober dieses Jahres mit der Zusendung der entsprechenden Nachricht inkl. Hinweise zur Kontaktaufnahme mit der Firma Fibernex GmbH, die die Anschlussarbeiten erledigen wird, gerechnet werden. Ein entsprechender Anbieter aus dem Angebotskatalog der Opennet GmbH (http://www.open-net.at/katalog/) ist dann auszuwählen. Für die KG Gastern ist mit einer Benachrichtigung dieser Art in den Monaten Oktober/November zu rechnen.

Baubeginn in der KG Garolden wird Mitte Oktober sein. Die Kontaktaufnahme der Liegenschaftseigentümer durch die Herstellungsfirma Leyrer + Graf GmbH wird im Zuge des Baufortschritts erfolgen.

Im Bereich des POP Pfaffenschlag (an diesem werden die Katastralgemeinden Frühwärts, Kleinzwettl, Immenschlag und Wiesmaden angeschlossen) wird derzeit die Verbindung zwischen den Ortschaften im Rahmen der Erdverkabelungsarbeiten der EVN hergestellt. Mit dem Ausbau der Hausanschlüsse, für den die STRABAG SE den Auftrag erhielt, wird anschließend begonnen und je nach Witterung im Frühjahr 2019 bis spätestens Mitte 2019 fertiggestellt werden.

 

Anmerkung: Diese Information ist mit der KPP Consulting GmbH und der NöGIG akkordiert!

Abkürzung: Ein Point of Presence (POP) ist ein Knotenpunkt innerhalb eines Kommunikationssystems, der die Verbindungen zwischen zwei oder mehr Kommunikationsnetzen aufbaut.

 

 

 

 




Kapellensegnung Ruders am 23. September 2018

Am Sonntag, 23. September 2018 fand die feierliche Segnung der neu gebauten Kapelle in Ruders statt.

Nach der Begrüßung durch den Obmann des Dorferneuerungsvereines, Franz Gillitschka drückten Bezirkshauptmann Mag. Günter Stöger und Bürgermeister Roland Datler in ihren Worten die Wichtigkeit eines solchen Projekts für die Dorfgemeinschaft aus. Weihbischof Dr. Anton Leichtfried nahm die Segnung der neuen Kapelle vor. Zusammen mit der neuen Kapelle wurde eine ansprechende Gestaltung eines zentralen Platzes im Dorf vorgenommen. Auch ein neues Buswartehäuschen konnte geschaffen werden.

Auf dem Foto zu sehen sind von links nach rechts: Bürgermeister Roland Datler, Anton Czetina, Pfarrer Mag. Gerhard Swierzek, der ehemalige Pfarrer Otto Allinger, Weihbischof Dr. Anton Leichtfried, Ortsvorsteher Helmut Altmann, Obmann Franz Gillitschka, Johann Kases und Bezirkshauptmann Mag. Günter Stöger

Foto: Michael Schwab, NÖN




JUGEND:KARTE NÖ – JUGEND:INFO NÖ 2018

Antragsformular Jugendkarte 2018

www.jugendinfo-noe.at




RADL PASS Abschlussfest am 6. Oktober 2018




Schallaburg: Ausstellung „Byzanz erleben“

Schallaburg: Byzanz erleben
Bewundert, mächtig und einflussreich, doch nahezu vergessen: Das Weltreich Byzanz

Mit der Ausstellung „Byzanz & der Westen. 1000 vergessene Jahre“ ruft die Schallaburg eine faszinierende Geschichte ins Gedächtnis: Sie handelt von Neugier und Vorurteilen, von Gier und Faszination, von zwei Welten, die einander vertraut und doch in vielem so fremd waren.

Eine Reise ins Mittelalter

Schauplatz ist das Mittelmeer – ein Ort, der seit jeher Kulturen verknüpfte und bereicherte: Wir stechen mit Pilgern und Kreuzfahrern in See, treffen Karl den Großen bei seiner Kaiserkrönung in Rom und begleiten Prinzessin Theodora auf ihrem Weg von Konstantinopel nach Österreich.

Strahlendes Byzanz

Exponate aus namhaften Sammlungen wie dem Pariser Musée du Louvre, der Schatzkammer von San Marco in Venedig oder dem Israel Museum in Jerusalem machen „Byzanz & der Westen“ zur hochwertigsten Ausstellung in der Geschichte der Schallaburg.

Veranstaltungen

17.6.–7.10.2018                Vorhang auf für die Wissenschaft

30.9.2018                           Schmankerlfest/Tag des Denkmals

1.–2.12.2018                      NÖ Spielefest

14.-16.12.2018                  Christkindlmarkt

Öffnungszeiten

bis 11. November 2018
Mo.-Fr.: 9-17 Uhr (Einlass bis 16 Uhr)
Sa., So. und Feiertag 9-18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr)

Schallaburg
3382 Schallaburg 1
www.schallaburg.at




Bewegung und Yoga für Senioren ab 17. September 2018




Damenturnen für Einsteiger und Profis ab 1. Oktober 2018




Yoga Basics ab 2. Oktober 2018




Yoga für Fortgeschrittene ab 2. Oktober 2018




Qigong für alle Altersklassen ab 10. Oktober 2018




Altbürgermeister und Ehrenbürger Josef Fasching im 96. Lebensjahr verstorben

Im Namen der Marktgemeinde Gastern habe ich die traurige Pflicht, vom Ableben unseres verdienten Altbürgermeisters und Ehrenbürgers Josef Fasching zu informieren.

Unsere Anteilnahme gilt der Familie und den Freunden von Josef Fasching.

Das Begräbnis wird am Freitag, 24. August 2018 um 14:30 Uhr in der Kirche Gastern stattfinden.

Roland Datler
Bürgermeister der
Marktgemeinde Gastern




3. Ferienspiel mit Reinhard Puchinger

In der Trommelwerkstatt bei Reinhard Puchinger konnten die Gastener Kinder in den drei Stunden eine Menge über Trommeln in Erfahrung bringen. Reinhard Puchinger zeigte ihnen in seiner Werkstatt die einzelnen Teile, woraus er die Trommeln fertigt: Die Bearbeitung der Felle, die Herstellung der Holzringe und Trommelkörper. Dann konnten sie gemeinsam Hand anlegen und eine Djembe bespannen, wobei die Kinder die Spannschnüre einzogen. Den größten Spaß hatten sie natürlich beim Spielen der Trommeln. Sie lernten mehrere Basisrhythmen an der Djembe und konnten auch die mächtigen Schwingungen der Rahmentrommeln (bis 1m Durchmesser) und Standtrommeln erfahren. „Das Pferderennen“ – ein Trommelspiel – war der lustige Abschluss dieses kurzweiligen Vormittages.

Foto: Gemeinde

Kinder: Loreen Gutmann, Elias und Jan Österreicher, Viola Dangl, Tim Jicinsky, Kimi und Tobias Fronhofer, Jan Immervoll, Nina Dangl, Anna und Lukas Lieb, Lara Dangl und Niklas Kellner. Betreuer und Begleitpersonen: Silvia und Reinhard Puchinger, Nadine Dangl und Kathrin Wagner, Bgm. Roland Datler, Andrea Jicinsky, Manuela Schalko, Maria Kellner, Elisabeth Gutmann, Tamara Österreicher, Doris Immervoll, Gabriele Dangl und Josef Immervoll.