kulturOFFENSIVE mit Angelika Niedetzky am 26. Oktober 2018




Katholisches Bildungswerk Gastern – Historische Ansichten aus der Gemeinde ab 17. Oktober 2018




Buchpräsentation mit Bierverkostung und Erdäpfel-Fingerfood am 25. Oktober 2018 – Auszeit bei Klaus Hölzl

Neue Buchreihe:

Die Genüsse des Waldviertels

Der Kunsthistoriker und Kurator Hannes Etzlstorfer, der Journalist und Autor Reinhard Linke und der Waidhofner Kultur- und Eventmanager Christoph Mayer haben eine neue Buchreihe geschaffen: „Die Genüsse des Waldviertels“. Die beiden ersten Bände „Erdäpfel“ und „Bier“ sind soeben erschienen und gelten schon jetzt als einzigartige Kompendien über diese Waldviertler Spezialitäten.

Essays, Texte, Rezepte, Bilder und Fotos schaffen einen einzigartigen Überblick über die Genüsse des Waldviertels. Neben den Herausgebern kommen dabei die Schriftsteller Franzobel, Thomas Sautner und Lotte Ingrisch, die Kräuterpädagogin Eunike Grahofer, der Mediziner Otto Traindl, die Journalistin Martin Haidinger, Birgit Brunner, Robert Morawec und Hannes Steindl und die Gastrosophin Marlene Ernst zu Wort. Spannende Rezepte zum Nachkochen liefert Koch Klaus Hölzl, der in Gastern das Restaurant „Auszeit“ betreibt. Fotos stammen unter anderem von Florian Simon, die künstlerische Gestaltung entstand den Federn von Linde Waber und Franz Traunfellner (1913-1986).

„Im Waldviertel wachsen die besten Erdäpfel Österreichs!“

Diesen Satz hört man von den selbstbewussten Bauern in dieser Region und viele Menschen geben ihnen recht. Das Waldviertel ist die wichtigste Erdäpfelanbauregion Österreichs, der Erdäpfel von hier hat einen ausgezeichneten Ruf, es werden wieder alte Sorten gezüchtet. Spitzenköche und Feinschmecker haben den Erdäpfel in den „kulinarischen Olymp“ geholt. Das Buch „Die Genüsse des Waldviertels: Erdäpfel“ zeichnet den Siegeszug der „tollen Knolle“ nach und beeindruckt mit persönlichen Texten und Geschichten seiner Proponenten.

Dem Geheimnis auf der Spur: Was macht das Waldviertler Bier so einzigartig?

Was macht ein gutes Bier aus? Das Wasser? Die Gerste? Der Hopfen? Die Hefe? Alle Rohstoffe sind wichtig, und alle sind im Waldviertel in höchster Qualität verfügbar. Es ist daher kein Wunder, dass Weitra seit 1321 die älteste Braustadt Österreichs ist. Bier hat daher im Waldviertel eine lange Tradition und einen hohen Stellenwert, Bier ist auch zu einem fixen Bestandteil in der heimischen Küchen geworden. „Die Genüsse des Waldviertels: Bier“ überblickt die Waldviertler Bierlandschaft und macht mit seinen Essays und Texten Lust auf mehr.

„Wir wollten etwas Einzigartiges und Neues schaffen“, so die Herausgeber Etzlstorfer, Mayer und Linke unisono, „das Buch vereinbart in noch nie dagewesener Form Geschichte, Essays, Texte, Rezepte und Wissenswertes. Ein absolutes Muss für Liebhaber des Waldviertels und des Genusses.“

Die soeben im KRAL-Verlag erschienenen Bücher (jeweils 96 Seiten und 40 Abbildungen) sind zum Stückpreis von Euro 14,90 direkt beim Verlag (www.kral-verlag.at), bei der WALDVIERTEL AKADEMIE (office@waldviertelakademie.at) und im gut sortierten Buchhandel erhältlich.

Auch die ersten Präsentationstermine wurden bereits fixiert:
Donnerstag, 25. Oktober 2018, 19 Uhr, Auszeit bei Klaus Hölzl:
Buchpräsentation mit Bierverkostung und Erdäpfel-Fingerfood

Rückfragen, weitere Informationen und Rezensionsexemplare:
Christoph Mayer, christoph.mayer@waldviertelakademie.at, 0664/32 39 129




Abschluss Radpass 2018

pdf Abschluss-Radpass 2018




Die aktuellen Gemeindenachrichten 3/2018 befinden sich auf der Seite News zum Nachlesen!




ZIVILSCHUTZ-PROBEALARM am 6. Oktober 2018




Waldviertler Klima- und Energiegipfel 2018




40 Jahre Singgemeinschaft Gastern

Am Samstag, 29. September 2018 fanden die Feierlichkeiten zum 40jährigen Bestehen der Singgemeinschaft Gastern im Kommunalzentrum in Gastern statt. Mit einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Programm, gestaltet vom Männerchor aus Garsten und von der Singgemeinschaft Gastern, wurde das zahlreiche Publikum sehr gut unterhalten. Seitens der Marktgemeinde Gastern wurde eine Dank- und Anerkennungsurkunde für alle Funktionäre und Mitglieder an Obfrau Gabriele Lieb und Chorleiterin Michaela Haidl überreicht. Franz Kainz und Christian Schleritzko, beide langjährige Obmänner der Singgemeinschaft Gastern wurden mit dem Silbernen Ehrenzeichen der Marktgemeinde Gastern ausgezeichnet.

Die Marktgemeinde Gastern gratuliert nochmals herzlich zum 40. Geburtstag und wünscht viele weitere Jahre samt kultureller Schaffenskraft!

Fotos: Gemeinde




Glasfaserausbau in Gastern

Glasfaserinfrastruktur

Marktgemeinde Gastern aktueller Stand – Oktober 2018

Die Arbeiten an der Glasfaserinfrastruktur in unserer Gemeinde wurden über die Sommermonate hindurch zügig weitergeführt. So besteht nun die Möglichkeit jene Liegenschaften bzw. Adressen, die einen Vertrag mit der NöGIG abgeschlossen haben, zu aktivieren.

In den Katastralgemeinden Weissenbach, Ruders, Kleinmotten (inkl. Grünau, Alm, Steinwand) kann daher im Oktober dieses Jahres mit der Zusendung der entsprechenden Nachricht inkl. Hinweise zur Kontaktaufnahme mit der Firma Fibernex GmbH, die die Anschlussarbeiten erledigen wird, gerechnet werden. Ein entsprechender Anbieter aus dem Angebotskatalog der Opennet GmbH (http://www.open-net.at/katalog/) ist dann auszuwählen. Für die KG Gastern ist mit einer Benachrichtigung dieser Art in den Monaten Oktober/November zu rechnen.

Baubeginn in der KG Garolden wird Mitte Oktober sein. Die Kontaktaufnahme der Liegenschaftseigentümer durch die Herstellungsfirma Leyrer + Graf GmbH wird im Zuge des Baufortschritts erfolgen.

Im Bereich des POP Pfaffenschlag (an diesem werden die Katastralgemeinden Frühwärts, Kleinzwettl, Immenschlag und Wiesmaden angeschlossen) wird derzeit die Verbindung zwischen den Ortschaften im Rahmen der Erdverkabelungsarbeiten der EVN hergestellt. Mit dem Ausbau der Hausanschlüsse, für den die STRABAG SE den Auftrag erhielt, wird anschließend begonnen und je nach Witterung im Frühjahr 2019 bis spätestens Mitte 2019 fertiggestellt werden.

 

Anmerkung: Diese Information ist mit der KPP Consulting GmbH und der NöGIG akkordiert!

Abkürzung: Ein Point of Presence (POP) ist ein Knotenpunkt innerhalb eines Kommunikationssystems, der die Verbindungen zwischen zwei oder mehr Kommunikationsnetzen aufbaut.

 

 

 

 




Kapellensegnung Ruders am 23. September 2018

Am Sonntag, 23. September 2018 fand die feierliche Segnung der neu gebauten Kapelle in Ruders statt.

Nach der Begrüßung durch den Obmann des Dorferneuerungsvereines, Franz Gillitschka drückten Bezirkshauptmann Mag. Günter Stöger und Bürgermeister Roland Datler in ihren Worten die Wichtigkeit eines solchen Projekts für die Dorfgemeinschaft aus. Weihbischof Dr. Anton Leichtfried nahm die Segnung der neuen Kapelle vor. Zusammen mit der neuen Kapelle wurde eine ansprechende Gestaltung eines zentralen Platzes im Dorf vorgenommen. Auch ein neues Buswartehäuschen konnte geschaffen werden.

Auf dem Foto zu sehen sind von links nach rechts: Bürgermeister Roland Datler, Anton Czetina, Pfarrer Mag. Gerhard Swierzek, der ehemalige Pfarrer Otto Allinger, Weihbischof Dr. Anton Leichtfried, Ortsvorsteher Helmut Altmann, Obmann Franz Gillitschka, Johann Kases und Bezirkshauptmann Mag. Günter Stöger

Foto: Michael Schwab, NÖN




JUGEND:KARTE NÖ – JUGEND:INFO NÖ 2018

Antragsformular Jugendkarte 2018

www.jugendinfo-noe.at




Straßenmalaktion Kindergarten und Volksschule

Der Kindergarten und die Volksschule ließen die Straße vor dem Kindergarten erblühen!

Verkehrsberuhigung, sichere Wege für unsere Kinder und klimafreundliche Mobilität. Das sind die drei großen Ziele einer Aktion des Klimabündnis. Unter dem Titel „Blühende Straße“ sind Gemeinden und Schulen rund um die Mobilitätswoche von 16. bis 22. September aufgerufen, eine Straße oder einen Platz in ein buntes Stück Lebensraum zu verwandeln. Mit dabei waren heuer auch der Kindergarten und die Volksschule der Gemeinde Gastern. „Die Aktion schafft auf spielerische Art Bewusstsein für mehr Sicherheit auf unseren Straßen und die Vorzüge klimafreundlicher Mobilität. Und das bei Groß und Klein.“ Der Kindergarten gemeinsam in Kooperation mit der Schule verwandelten die Straße in ein farbenprächtiges Bild, den Mittelpunkt bildete „Elmar der Elefant“, dies war auch der Slogan des Projekts „Elmar hält die Straße frei“. Die Kinder hatten dabei riesen Spaß und verbrachten einen kreativen Vormittag. Wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma Farben Müllner, bei der Firma Haslinger sowie bei Firma Motorfun B30 für die Farbspenden.

Fotos: Kindergarten Gastern




Marie Liepold geboren am 6. September 2018

Bei der Anmeldung des Neugeborenen im Gemeindeamt Gastern wurden an die Eltern von Marie Liepold ein Wickelrucksack und ein Einkaufsgutschein übergeben.

 




RADL PASS Abschlussfest am 6. Oktober 2018




Schallaburg: Ausstellung „Byzanz erleben“

Schallaburg: Byzanz erleben
Bewundert, mächtig und einflussreich, doch nahezu vergessen: Das Weltreich Byzanz

Mit der Ausstellung „Byzanz & der Westen. 1000 vergessene Jahre“ ruft die Schallaburg eine faszinierende Geschichte ins Gedächtnis: Sie handelt von Neugier und Vorurteilen, von Gier und Faszination, von zwei Welten, die einander vertraut und doch in vielem so fremd waren.

Eine Reise ins Mittelalter

Schauplatz ist das Mittelmeer – ein Ort, der seit jeher Kulturen verknüpfte und bereicherte: Wir stechen mit Pilgern und Kreuzfahrern in See, treffen Karl den Großen bei seiner Kaiserkrönung in Rom und begleiten Prinzessin Theodora auf ihrem Weg von Konstantinopel nach Österreich.

Strahlendes Byzanz

Exponate aus namhaften Sammlungen wie dem Pariser Musée du Louvre, der Schatzkammer von San Marco in Venedig oder dem Israel Museum in Jerusalem machen „Byzanz & der Westen“ zur hochwertigsten Ausstellung in der Geschichte der Schallaburg.

Veranstaltungen

17.6.–7.10.2018                Vorhang auf für die Wissenschaft

30.9.2018                           Schmankerlfest/Tag des Denkmals

1.–2.12.2018                      NÖ Spielefest

14.-16.12.2018                  Christkindlmarkt

Öffnungszeiten

bis 11. November 2018
Mo.-Fr.: 9-17 Uhr (Einlass bis 16 Uhr)
Sa., So. und Feiertag 9-18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr)

Schallaburg
3382 Schallaburg 1
www.schallaburg.at