Gastern sucht einen Betreiber für das Nahversorgungsgeschäft – Werden Sie Nah & Frisch-Kaufmann

In mehreren gemeinsamen Terminen mit der Familie Schindl wurde nun Ende November 2019 festgehalten, das gemeinsame Mietverhältnis im Nahversorgungsbereich des Kommunalzentrums zu beenden. Auch die Firma Kiennast als Handelspartner war an dieser Entscheidung beteiligt. Konkret sind es gesundheitliche Gründe der Betreiberin Eva Schindl aber natürlich auch wirtschaftliche Gründe, die diesen Schritt nötig machen. Vorerst startet nun einmal gemeinsam mit der Firma Kiennast die Suche nach einem neuen Betreiber (siehe Anhang). Sollte diese Suche keinen entsprechenden Erfolg bringen, werden wir uns um alternative Möglichkeiten eines Betriebs umsehen. Hier sind in den letzten Jahren einige interessante Modelle in einigen Gemeinden entstanden. Ziel muss es sein die Bewohner, Feuerwehren und Vereine und natürlich die Betriebe in ein funktionierendes zukünftiges Nahversorgungskonzept miteinzubinden! Derzeit wird an einem Fortbestand, der die Grundbedürfnisse der Nahversorgung sichern soll, für das erste Quartal 2020 gearbeitet. Auf jeden Fall eine erste große Herausforderung für den „neuen Gemeinderat“, der ja nach der Gemeinderatswahl am 26. Jänner 2020 feststehen wird.

Ihr
Roland Datler
Bürgermeister der Marktgemeinde Gastern




Weihnachtskindergarten 2019 Anmeldeformular




Vortrag von Dr. Thomas Müller am 17. Jänner 2020




kulturOFFENSIVE GASTERN Jahresprogramm 2020

Sehr geehrte kulturFREUNDE!

Das Programm für die kulturOFFENSIVE der Marktgemeinde Gastern für das Jahr 2020 ist da!

Der Vorverkauf der Abonnements beginnt am 25. November 2019.

Die Einzelkarten sind ab 13. Jänner 2020 erhältlich bei der Marktgemeinde Gastern unter 02864/2338 oder buergerservice@gastern.gv.at erhältlich.

Wir freuen uns wieder auf ein erfolgreiches kulturJAHR 2020.

Roland Datler
Bürgermeister

Foto: NÖN




Unsere Gemeinde ist Klimaschutz-Vorreiter – Raus aus dem ÖL

Copyright: enu/Ruhrhofer




Sophia Sam geboren am 24. November 2019

Bei der Anmeldung ihres neugeborenen Kindes Sophia im Gemeindeamt wurde an die Eltern Marlies Sam und Florian Lauscher ein Wickelrucksack und ein Einkaufsgutschein übergeben.

Foto: Gemeinde




Die HAK Waidhofen ist Vorreiter bei der Digitalisierung




Hochwasserschutz in der Marktgemeinde Gastern ein laufender Prozess

Bürgermeister der Marktgemeinde Gastern – Roland Datler: „Hochwasserschutz in der Marktgemeinde Gastern ein laufender Prozess“

Seit
einigen Jahren wird intensiv an Hochwasserschutzmaßnahmen der der Marktgemeinde
Gastern gearbeitet. So konnten für den Hauptort der Gemeinde bereits einige
Projekte abgeschlossen werden. Zwei Becken wurden neu erbaut, weitere zwei
saniert. Ein weiteres Becken steht vor dem Baustart. In der KG Weissenbach wird
derzeit an zwei weiteren Retensionsbecken gebaut.

Diese
Investitionen werden maßgeblich von EU, Bund und Land Niederösterreich
unterstützt und dienen der Sicherheit unserer Bevölkerung!

Auf dem Foto: LH-Stv. Stephan Pernkopf, BR Eduard
Köck, Bgm. Roland Datler, Vzbgm. Rainer Winkelbauer, Johannes Tüchler (BH WT),
Norbert Knopf (WA3), Christoph Gierlinger und Marius Kaindl (Projektant)

Foto: Gemeinde




Marktgemeinde Gastern investiert 2,7 Millionen Euro in die Generalsanierung des Amtsgebäudes

Bürgermeister der Marktgemeinde Gastern – Roland Datler: „Marktgemeinde Gastern investiert 2,7 Millionen Euro in die Generalsanierung des Amtsgebäudes und erzielt dadurch mehrere positive Effekte im Ortskern“

Das
Thema Ortskern und dessen Belebung beschäftigt die Entscheidungsträger der
Marktgemeinde Gastern schon seit vielen Jahren. Das vor ca. 50 Jahren erbaute
„Gemeindehaus“ wird nun generalsaniert. In mehreren Bauetappen wird es in
Zukunft die Räumlichkeiten des Gemeindeamtes, ein Bürgerservice, den
Postpartner, die Raiffeisenbankstelle, zwei Arztordinationen, zwölf Wohnungen,
die Freiwillige Feuerwehr Gastern, so wie Räumlichkeiten für Startups und die
Jugend beherbergen. Eine gänzliche Barrierefreimachung, die thermische und
haustechnische Sanierung sind ebenfalls Teil des Sanierungsvorganges. Bis
Sommer 2022 soll der Ortskern in Gastern in neuem Glanz erstrahlen!

Möglich
ist die Finanzierung dieses Projektes nur durch die Unterstützung und sehr gute
Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich, das entsprechende
Bedarfszuweisungs- und Wohnbauförderungsmittel zur Verfügung stellt!

Auf dem Foto: LR Ludwig Schleritzko, BR Eduard
Köck, Bgm. Roland Datler, Vzbgm. Rainer Winkelbauer, Architekt Rudolf
Schwingenschlögl, Johannes Tüchler (BH WT)

Foto: Gemeinde




Gastern feiert „15 Jahre Klimabündnis-Gemeinde“

Klimaschutz ist in aller Munde. Die Vorreiter
auf kommunaler Ebene wurden vom Klimabündnis Niederösterreich in Baden vor den
Vorhang geholt. Für 15 Jahre im größten Klimaschutz-Netzwerk Österreichs wurde die
Marktgemeinde Gastern geehrt. Vizebürgermeister Rainer Winkelbauer nahm seitens
der Gemeinde Gastern an der Veranstaltung teil und bedankte sich bei den
Verantwortlichen des Klimabündnis Niederösterreich und Landeshauptfrau
Stellvertreter Stefan Pernkopf für die lobenden Worte.

Die Auszeichnungsveranstaltung stand unter dem
Motto „gemeinden.gestalten.zukunft“. Einen Blick in die Zukunft und einen
Faktencheck rund um die Klimakrise lieferte der ORF-Wettermoderator und
Klima-Kommunikator Marcus Wadsak. Erster Gratulant war LH-Stv. Stephan
Perknopf: „Mit aktuell 365 Klimabündnis-Gemeinden sind wir Europameister –
europaweit sind wir die Region mit den meisten Gemeinden im Klimabündnis.“

global denken – lokal handeln

Das Klimabündnis ist ein globales Klimaschutz-Netzwerk. Die Partnerschaft
verbindet indigene Völker in Amazonien mit mehr als 1.700 Gemeinden aus 26
Ländern in Europa. In Österreich setzen sich über 980 Klimabündnis-Gemeinden,
1.200 Klimabündnis-Betriebe sowie 600 Klimabündnis-Schulen und -Kindergärten
für Klimaschutz und Regenwald ein.

Marcus Wadsak (Klima-Kommunikator), DI Petra Schön (Stellv.
GF Klimabündnis Österreich), Rainer Winkelbauer (Vizebürgermeister), Dr.
Stephan Pernkopf (Landeshauptfrau Stellvertreter), Mag. Markus Hafner-Auinger,
MA (GF Klimabündnis Österreich)

Fotocredit: Klimabündnis NÖ 




Rot Kreuz Ehrungen 2019

Die Bezirksstellenleitung des Roten Kreuzes Waidhofen/Thaya führte am 8. November 2019 die bezirksweite Blutspenderehrung durch. Bezirksstellenleiter Mag. Günter Stöger begrüßte alle Jubiläumsspender, welche der Einladung folgten, auf der Bezirksstelle des Roten Kreuzes Waidhofen/Thaya recht herzlich. Leiter des Spendermanagement der Blutspendezentrale Lars Eberhart, Magdalena Schlichtinger (Blutspendezentrale), Bezirksstellenleiter Mag. Günter Stöger, Bezirksstellengeschäftsführer Bernhard Schierer, Bezirkskommandant Josef Zimmermann, Kolonnenkommandant Erich Pichl und der Vertreter aus der Gemeinde GGR Herbert Kases bedankten sich bei den Jubiläumsspender für ihr Engagement und überreichten diverse Auszeichnungen.

Aus der Marktgemeinde Gastern erhielten Elisabeth Dimmel,
Harald Czetina und Christian Dangl die Verdienstmedaille in Bronze und Markus
Habisohn aus Gastern in Silber.

Fotocredit: Ronald Samuiloff




im Rahmen der kulturOFFENSIVE – BEST OF TRAMONTANA am 14. November 2019




Goldene Hochzeit Christa und Gerhard Lieb

Am 4. November 2019
feierten Christa und Gerhard Lieb, aus Gastern ihre Goldene Hochzeit. Es
gratulierten Bürgermeister Roland Datler, Pfarrer Mag. Gerhard Swierzek,
Ortsvorsteher Walter Schweichhart, Harald, Anna und Lukas Lieb.

Foto: Gemeinde




90. Geburtstag Franz Brait aus Frühwärts

Am 29. Oktober 2019
feierte Franz Brait aus Frühwärts seinen 90. Geburtstag. Es gratulierten
Bürgermeister Roland Datler, Pfarrer Mag. Gerhard Swierzek, Brigitta Loidolt
und Anneliese Österreicher.

Foto: Gemeinde




KLAR Koch ich! Rezeptwettbewerb