Machen wir es dem Hannes nach – die Flurreinigung in Zeiten der Coronakrise

Hannes Altmann aus Gastern zeigt es vor – in den Zeiten der Coronakrise ist Engagement aus der Bevölkerung gefragt!

Der Außendienstmitarbeiter der Firma Bittner, Johannes Altmann ist normalerweise wöchentlich über 1000 km mit dem Auto unterwegs, momentan ist er aber auf Grund von der Coronakrise in Kurzarbeit und somit mehr zuhause. Er nutzt die Zeit für Arbeiten rund ums Haus und für sportliche Aktivitäten die er alleine machen kann. So ist er jeden Tag auf den Gemeindewegen und -straßen mit seinen Walkingstöcken unterwegs und dabei ist ihm aufgefallen wie viel Müll eigentlich am Straßenrand und in den Gräben liegt. Weil ihm das persönlich sehr stört, hat er sich kurzer Hand einen Müllsack geschnappt und angefangen den Flur zu reinigen.

In vielen Bereichen unseres Lebens sind über Jahre praktizierte Vorgangsweisen derzeit nicht möglich – so auch bei der Flurreinigungsaktion. Haben sich in den letzten Jahren die Personen, meist rund um unsere Dorferneuerungs- und Verschönerungsvereine, zusammengefunden und diese Aktion gemeinsam durchgeführt, so kann man das derzeit nur allein durchführen.

Mittlerweile war Hannes schon auf den Strecken Gastern – Garolden, Triglas – Weissenbach, Gastern – Ruders, Gastern – Frühwärts und Gastern – Holzmühle unterwegs.

Die Strecke Gastern – Weissenbach wurde von Martin Dangl und die Strecke Gastern – Kleinzwettl von Benjamin Widhalm und Thomas Dimmel gereinigt.

Ein herzliches DANKE dafür!

Sie haben nun die Möglichkeit es nachzumachen, holen Sie sich ab Freitag 17.04.2020 gegen Voranmeldung (02864/2338) im Bürgerservice die dafür vom Abfallverband vorgesehen Utensilien (Müllsäcke, Handschuhe, usw.) ab und schließen wir gemeinsam die Flurreinigungsaktion im Jahr 2020 in dieser Form ab! Die gefüllten Säcke können Sie im Bauhof abgeben.

Schicken Sie uns ein Foto von Ihrer Flurreinigungsaktion.

Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Foto: privat
image_print

Das könnte dich auch interessieren …