Kindergarten Gastern tritt dem Klimabündnis bei

Kindergarten Gastern tritt dem Klimabündnis bei

Gastern, 12.11.2018. Im Kindergarten Gastern fand anlässlich des Klimabündnis-Beitritts ein Puppentheater des Klimabündnis Niederösterreich statt.

Kasperl und Klimafee Lila waren im Kindergarten Gastern zu Besuch. Das Theaterstück „Der verschmutzte Teich“ bewegte die Kinder. In Ulmendorf können die Kinder nicht mehr im Teich schwimmen und die Fische haben Bauchweh, weil die Hexe so viel Müll herbeizaubert. Klimafee Lila bittet den Kasperl und die Kinder um Hilfe.

Müllvermeidung und -trennung kindgerecht aufbereitet

Nach dem Kasperltheater übten die PuppenspielerInnen des Klimabündnis gemeinsam mit den Schulanfängerkindern die Mülltrennung. Das „Müllvermeidungslied“ am Schluss fasste die Inhalte zusammen. Im Zuge des Klimavormittags feierte der Kindergarten den Beitritt zum Klimabündnis. Bürgermeister Roland Datler gratuliert den Pädagoginnen und meint: „Auch die Kinder sollen in Zukunft in einer sauberen Umwelt leben. Neben dem Thema Müll ist weiters das Energiesparen von besonderer Bedeutung.“ Zu Beginn des Kindergartenjahres hat der Kindergarten im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche an der Aktion „Blühende Straßen“ teilgenommen. „Die Kinder waren bei der Malaktion mit Begeisterung dabei.“, so Kindergartenleiterin Barbara Arnhof-Tauber. Die Marktgemeinde ist seit 2004, die Volksschule seit 2005 Teil des Klimabündnis.

Klimabündnis-Kindergärten

Das Klimabündnis ist ein globales Klimaschutz-Netzwerk. Die Partnerschaft verbindet 23 indigene Völker in Amazonien mit Gemeinden, Betrieben und Bildungseinrichtung in ganz Europa. In Österreich setzen sich bereits über 560 Klimabündnis-Schulen und –Kindergärten für Klimaschutz und den Erhalt des Regenwaldes ein. In Klimabündnis-Bildungseinrichtungen werden gemeinsam mit den Kindern klimarelevante Themen behandelt und konkrete Klimaschutz-Maßnahmen umgesetzt.

„Wir bieten zielgruppengerechte Projekte, Unterrichtsmaterialien, Workshops, Vorträge, Seminare, Puppentheater, Klimaclown-Show und die europaweite Klimameilen-Kampagne“, so Christiane Barth von Klimabündnis Niederösterreich.

Namen der PuppenspielerInnen: Christiane Barth und Edouard Raix von Klimabündnis NÖ

Foto: Klimabündnis NÖ

Rückfragen: Klimabündnis NÖ, Hannes Höller, Medien- & Öffentlichkeitsarbeit
0664 / 853 94 09, hannes.hoeller@klimabuendnis.at, www.klimabuendnis.at

image_print

Das könnte dich auch interessieren …